alternative-heilpraktiker.de I Heilpraktikersuche I Profil des Heilbehandlers

Praxisgemeinschaft Karin Vermehren & Olivier Brandt

 

 

Kontaktdaten

Prälaten-Hartl-Straße 1
82276 Adelshofen(zw. FFB u. Augsburg)
Tel.: 0 81 45 . 99 83 11
E-Mail: karin.vermehren[at]bewusst-und-klar.de
E-Mail: olivier.brandt[at]bewusst-und-klar.de
Internet: www.bewusst-und-klar.de

Therapeutische Schwerpunkte

Einzeltherapie
Paartherapie
Psychologisches Coaching
Erziehungsberatung
Sexualberatung

Spezifizierung und Erläuterung der Therapieformen                                                                        
Einzeltherapie
  In geschützter, vertrauensvoller Atmosphäre helfen wir Ihnen mit unserer vollen Aufmerksamkeit, Einfühlungsvermögen, geistiger Wachheit sowie unserem fundierten Können dabei, aus dem Labyrinth Ihrer Themen heraus wieder geistige Klarheit, emotionale Sicherheit und mehr Bewusstheit im Leben zu erlangen.
Paartherapie
  Partnerschaft ist ein zentraler Punkt in unserem Leben. Sollte es in der Partnerschaft zu "knirschen" beginnen, ist dies ein guter Zeitpunkt, um an die Arbeit zu gehen. Die Arbeit der Selbsterkenntnis und des gemeinsamen Wachstums. Dann heben Sie Ihre Partnerschaft auf eine völlig neue Ebene.
Psychologisches Coaching
  ... bedeutet im Wesentlichen: Sie erkennen, wo Ihre persönliche Entwicklungsgeschichte den Erfolg verhindert. Dieses schafft die Basis zur Auflösung. Hierbei werden gerade auch Ihre persönlichen Ressourcen herausgearbeitet.
Erziehungsberatung 
  Zuweilen ist es nicht leicht Elter(n) zu sein und die Super-Nanny ist leider auch durch die Privatsender ausgebucht. Trotzdem finden wir uns als Eltern manchmal in belastenden Situationen mit unseren Kindern wieder. Hier kann es Sinn machen, sich einmal herauszunehmen und gemeinsam die Situation zu beleuchten, um konfliktlösende Maßnahmen zu entwickeln und ungeahnte Ressouren aufzudecken.
Sexualberatung
  Eine erfüllende und belebende Erotik ist Quelle von Lebensfreude und gelingender Partnerschaft - sind wir von dieser Quelle abgeschnitten oder ist der Zugang problematisch, erleben wir einen nicht unerheblichen Leidensdruck, der zuweilen noch durch gesellschaftliche Tabus und Stigmatisierung verstärkt wird.