alternative-heilpraktiker.de I Heilpraktikersuche I Profil des Heilbehandlers

Heilpraktikerin Sabine Graf

 

 

Kontaktdaten

Dietzberger Str. 2
94239 Zachenberg
Tel.: 09929/959830
E-Mail: info@sabines-naturheilpraxis.de
Internet: www.sabines-naturheilpraxis.de
 

Therapeutische Schwerpunkte

Iridologie
Homöopathie
Neuraltherapie
Homöosiniatrie
Schröpfen                                 
   

Spezifizierung und Erläuterung der Therapieformen                                                                        
Iridologie
 

Die Irisdiagnose ist neben dem Patientengespräch eine wertvolle und unverzichtbare Hinweisdiagnostik für mich, denn sie zeigt oft schon Organschwächen und Stoffwechselstörungen auf, noch ehe diese zur Krankheit führen.

Die innere Harmonie ist sozusagen schon aus dem Gleichgewicht, bevor wir es gewahr werden.

Die Naturheilkunde kann, aufgrund der Iridologie und den darauf aufbauenden individuellen Therapien schon im Vorfeld regulierend eingreifen, sodaß der Krankheitsverlauf abgemildert oder sogar rückgängig gemacht werden kann.

Homöopathie
  ...  ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die auf den im Jahr 1796 veröffentlichten Vorstellungen des deutschen Arztes Samuel Hahnemann beruht. Grundlage ist das Ähnlichkeitsprinzip: "Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden"
Bei der Neuraltherapie
  ... handelt es sich um eine Reiz-, Regulations- und Umstimmungstherapie mit Hilfe von Injektionen. Genutzt wird die lokale Wirkung der gespritzten Mittel, Reflexzonen sowie die nervale Vernetzung.
Homöosiniatrie 
 

... ist eine Kombination aus der klassischen Homöopathie und der Akupunktur. Dabei werden homöopathische Einzel-, wie auch Komplexmittel in Akupunkturpunkte injiziert.

Dadurch wird die Wirkung um ein Vielfaches verstärkt und ist mit den entsprechenden Mitteln ein ausgezeichnetes Therapieverfahren.

Wirkungsvoll und schnell kann so gezielt geholfen werden.

Beim Schröpfen
  ... werden bestimmte Körperareale entlastet die Fülle und Stagnation anzeigen, damit soll angestaute Energie wieder ins Fließen gebracht werden.
   
Die genannten Therapieformen werden bei Allergien, Stoffwechselstörungen, Erschöpfung,

nervlichen Überlastungen, Angstzuständen, Burn out, Depression und Stimmungstiefs, psychischen Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Problemen, Schwindel, Hauterkrankungen, Probleme der Harnwege,

akute und chronische Schmerzzustände, Schmerzen des Bewegungsapparates, HWS-BWS-LWS-Syndrom, Verspannungen, Migräne, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Durchblutungsstörungen, Tinitus, Nervenschmerzen, Klimakterium, Erkältungskrankheiten,

Atemwegserkrankungen, Völlegefühl, Sodbrennen, Magen/Darm-Erkrankungen, rheumatischen

Erkrankungen und Gicht und noch vielem mehr angewandt.